Festwoche zur 750-Jahrfeier

21. bis 27. Mai 2018

Vom Grandplatz zum modernen Kunstrasen.

Wir danken unseren "Kunstrasenpaten".

Das Projekt Kunstrasen haben unterstützt:

Tom-Henning Andersen – Detlef Arnold – Thomas Bade – Jens Belau – Blau-Weiss Osdorf e.V. – Oliver Borth – Norbert Bräuninger – Bürger- und Heimatverein Osdorf - Beatrice Büttner – Grit & Terence Cain – Christine & Matteo Di Mauro - Eigentümer-Gemeinschaft Jochim-Sahling Weg 98A+B – Sylvia & Wolfgang Elsen – Peter Faber – Fussballrocker - Angelika Gerke – Rolf Gerke – Thomas Gibson - Marlies Groth – Petra & Claus-Hinrich Groth – Hans-Werner Groth – Niklas Guhlich – Veronika & Hartmut Guhlich – Patrick Herbrand – Rita Herbrand - Andreas Herrmann – Jacqueline Herrmann – Hans-Jürgen Hillers – Konrad Hoffstätter – Jürgen Hölting – Gerda & Werner Hoppenstock - Erwin Jablonsky – Olaf Jobmann – Peter Kersten – Sven Kirchbach – Jörg Klemm – Melvin Köhn – Brigitte Krause - Bennet Krause – Karina & Gunnar Krause – Nico Krause - Marta Krause & Horst Krause † – Rosemarie & Egon Kruse-Bach – Annegret Leßner – Nikola Maksimovic – Erika & Jens Markmann – Katja Marschewski – Osdorfer Jagdgenossen H. Langeloh – Matthias Overbeck – Horst Peemüller – Alwin Pham – Birgit Quistorff – Inge & Walter Quistorff – James Ramsay – Hubert Renneke – Christiane & Wolfgang Schach – Karola Schäde - Richard Schäde - Andreas Schmidt – Viktor Schmidt v. Groeling – Marco Simon – SJC Hövelriege 1. Herren – Skatclub Iserbook - Spielerfrauen 1. Herren – Peter Steffen – Lennard Tebest – Leon Tebest – TSV Glinde Fußballabteilung – Julia & Daniel Ude – Alexander Voß – Malte Wanderer – Joachim Wendt – Andreas Wilkens – Hans-Ullrich Wohlfeil † - Fa. W. Elsen - Niels Wortmann – Cemil Yavas – Jannik Zorzi

und einige anonyme Paten.

**********

Die Kunstraseneröffnung 1.-3. Juli 2016

Nach dem Neubau des Vereinshauses und des neuen Kabinentraktes in 2009 ist ein weiterer Meilenstein in der Vereinsgeschichte des TuS Osdorf erreicht worden. Nach viermonatiger Bauzeit ist der ehrwürdige rote Grand auf dem Sportplatz Blomkamp durch eine moderne Kunstrasenanlage ersetzt worden.

Im Rahmen einer kleiner Feierstunde wurde am 1.Juli die Kunstrasenanlage vom Kerstin Starke Leiterin des Sportreferats des Bezirksamtes Altona an den TuS Osdorf übergeben. Der 1. Vorsitzende Nico Krause bedankte sich bei den anwesenden sportpolitischen Sprechern der Fraktionen der Bezirksversammlung Altona für die Entscheidung den Sportplatz Blomkamp umzuwandeln. Ein besonderer Dank ging an die Mitarbeiterin und Bauherrin Angela Schönenberg des Sportreferat des Bezirksamts Altona. Auf beiden Seiten wurde die unaufgeregte, entspannte und kollegiale Zusammenarbeit durch die Bauphase hervorgehoben, die ganz wesentlich zu einem sehr effizienten Baufortschritt beigetragen hat.

Der Kunstrasen garantiert, insbesondere für die Jugendabteilung, einen regelmäßigen Trainingsbetrieb auch in der dunklen Jahreszeit.

Neben dem Kunstrasen weihte der TuS Osdorf ebenfalls die vom Verein finanzierte neue Flutlichtanlage ein. Abschließend überreichte Gerhard Jarms im Namen des Bürger- und Heimatvereins Osdorf eine Spende über 500€.

Die Feierstunde wurde durch viele interessante Gespräche zwischen Politik, Verwaltung und vielen anwesenden Osdorfer Bürgern abgerundet.

Mit dem am abendlichen Spiel der Oberligamannschaft gegen ein All-Star-Team begann das Einweihungswochenende für die Sportler, in dessen Verlauf jede Mannschaft die Möglichkeit hatte ein erstes Spiel auf dem neuen Belag durchzuführen.

Viele Osdorfer BügerInnen und Bürger waren im Laufe des Wochenendes Gast auf der neuen Anlage und konnten sich davon überzeugen, dass die neue Kunstrasenanlage zu einer Aufwertung unseres Stadtteils beiträgt.

Die Bauphase

26.06.2016 (Nach Beendigung der Bauarbeiten.)

Das sind die letzten Bilder der "Bauphase" ...... die neuen Fahrradständer wurden montiert. Der Rasen auf der Ostseite der Sportanlage wurde neu angesät und weiter Sitzbänke wurden montiert. Ab 1. Juli 2016 durfte der Spielbetrieb wieder aufgenommen werden......

25.Februar - 25. Juni 2016 - Der Sportplatzumbau im Zeitraffer.

Die Baufahrzeuge bestimmen jetzt das Geschehen auf dem Sportplatz Blomkamp. Das alte Spielfeld wird abgetragen, Flutlichtmasten, Ballfangzaun und die Anlehnbarriere von der Stehtraverse sind schon entfernt worden.

21.02.2016

Ab Morgen übernehmen wie geplant die Baufahrzeuge das Geschehen auf dem Sportplatz Blomkamp.

Die letzte "Schlammschlacht" ist vorbei....

Im Spiel TuS Osdorf 2. Herren gegen SC Nienstedten 1. Herren erreichte das Team von Trainer Olaf Jobmann nach einen 0 : 3 Rückstand noch den 3 : 3 Ausgleich.

Torschütze und somit der ultimativ letzte Grandplatztorschütze auf dem Sportplatz Blomkamp ist Niklas Guhlich mit dem Ausgleich durch einen direkt verwandelten Eckstoß in der 92. Minute.

Der Kunstrasenplatz

Die Bauzeit beträgt ca. 3-4 Monate. Die Spielfeldgröße Bruttofläche Kunstrasen beträgt 100 x 65 m. Die Nettospielfeldfläche beträgt 92 x 61 m. Es wird eine gepflasterte Umrandung des Spielfeldes gebaut.

Alle Tore sind mit Rollen und eingebauter Kippsicherung. Eine gepflasterte Stellfläche für die Tore außerhalb des Spielfeldes wird erstellt.

Die Trainerbänke werden an gleicher Stelle aufgebaut und die Sitzschalen für die Zuschauer bleiben bestehen.

Die neue Flutlichtanlage besteht aus sechs Masten mit jeweils zwei Flutlichtern, die die optimale Ausleuchtung des Spielfeldes garantieren.

12.02.2016

Nach 60 Jahren "Grandplatz-Fußball" auf dem Sportplatz Blomkamp wurde heute der Baubeginn des Kunstrasenplatzes für den 22. Februar 2016 vom Fachamt Bezirklicher Sportstättenbau bekanntgegeben.

Impressum + Kontakt | Sitemap | Disclaimer

© 2017 -2018 TuS Osdorf von 1907 e.V. 22549 Hamburg, Blomkamp 30